Hallo liebe Turbine-Online Fans,

… und hier ist es: das Video von unserem Rundflug in Hodenhagen!

https://youtu.be/8SUdXT7akBQ

Before take-off ...

Before take-off …

Besten Dank an Morris für den tollen Dreh und die Bearbeitung – ich finde es superklasse! Und ‘buche’ Dich gleich für die nächste Aktion … viel Spaß bei der Vorfreude darauf!

Viele Grüße, die Turbine

Neuer Charter-Ort: Hodenhagen (EDVH)

Hallo liebe Leser von “Turbine-Online”,

pünktlich zu Saisonbeginn habe ich eine neue Chartermöglichkeit entdeckt: am Flugplatz Hodenhagen (EDVH) nördlich von Hannover gibt es die Hughes 269C D-HSEP der NDS-Helicopter zu chartern. Nachdem ich in 2014 das Vergnügen hatte, mit diesem Helikopter an der Deutschen Meisterschaft im Präzisionsflug teilzunehmen, war nur der erste Termin für einen eigenen Rundflug-Charter gekommen.

Und was macht man als erstes, wenn man sich auf einem Flugplatz nicht auskennt? Klar, man läßt sich einweisen: das habe ich sinnvoll und strukturiert mit dem ortskundigen Fluglehrer Holger F. erledigt, bevor ich dann meinen Fluggast Morris an Bord genommen habe und einige Runden um den Serengeti-Park drehen durfte, der dort ideal aus der Luft zu bewundern ist (kein Kunststück, denn der Park liegt teilweise innerhalb der Platzrunde!)

Morris und seine Mutter Bettina haben einige Fotos gemacht – ein Video von Morris ist auch noch unterwegs … vielen lieben Dank schon einmal an Euch!

Hier sieht man der Reihe nach wie so etwas geht: erstmal Hangartore auf  …

Erster Blick auf den Heli ...

Erster Blick auf den Heli …

… aha, so sieht sie also aus, die Hughes 269C! Morris guckt noch aus der Ferne, Sabine steckt schon die Nase ins Cockpit und prüft die Ausrüstung …

 

… und schon geht’s weiter …

… fachkundige Blicke rund um den Vorflug-Check

 

… zum Beispiel hier:

die "Turbine" checkt den Kolbenmotor

die “Turbine” checkt den Kolbenmotor

 

Dieser Heli hat den Öleinfüllstutzen direkt unten am Motor. Bei dieser Variante ist der Ölstand genau zu messen, weil es einen gerade, kurzen Peilstab gibt. Nur ist das Nachfüllen nicht so einfach wie bei der anderen Variante, wo es eine Verlängerung des Einfüllstutzens nach oben gibt … und dementsprechend sind wir hier schon beim ersten Checkpunkt ölig … Vorflugkontrolle bitte mit Handschuh und Lappen!

 

 

Heli schieben :-)

Heli schieben :-)

 

Als nächstes wird die Maschine aus dem Hangar geschoben – hier merkt man, dass auch ein kleiner Heli mir größenmäßig genügt (ich ‘hänge’ da schon ein wenig am Heckausleger, natürlich nicht wirklich … :-)

 

 

Und los geht’s: hier läuft schon alles und wir machen uns im Cockpit startklar: Pilotin – Sabine, Copilot – Morris

Before take-off ...

Before take-off …

 

Genau diese Kamera, die Morris auf dem Bild gerade startklar macht, wird nachher schöne Videos machen … ihr könnt Euch schon auf einige tolle Aufnahmen freuen, die gerade noch in Bearbeitung sind und die ich dann natürlich hier verlinken werde …

 

 

 

 

Und ein Flugfoto darf natürlich auch nicht fehlen: so sahen wir aus Bettinas Perspektive aus …

Heli-Tour mit Morris

Heli-Tour mit Morris

 

 

Vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten für diesen schönen Flugtag!

 

Bis zum nächsten Mal, Eure “Turbine”

 

(alle Aufnahmen in diesem Beitrag: (c) Bettina R.)

Nachtflug – na endlich!

Hallo liebe Leser von Turbine-Online, endlich hat der Nachtflug der diesjährigen Wintersaison stattgefunden – gerade noch rechtzeitig vor Umstellung auf Sommerzeit! Ich habe dieses Mal eine besondere Anforderung für einen Nachtflug gehabt: nämlich ein Cross-Country Leg in Kombination mit Nachtflugzeit. In den Voraussetzungen für den FAA Commercial (Berufspilotenlizenz in den USA) steht genau diese Kombination als Anforderung vermerkt und ich hatte zwar ausreichend Nachtflugstunden und auch mehr als genügend Cross-Country Flugzeit, aber kein 2 h Cross-Country Nacht … aber jetzt! Für diesen Flug habe ich die Hughes 269C vom DHD Ochtendung gechartert und zusammen mit Walter K. als Fluglehrer diese Strecke geplant. Wir sind in Ochtendung gestartet, haben in Koblenz (EDRK) vollgetankt, um dann auf eine Nachtstrecke via Frankfurt-Hahn (EDFH) nach Siegerland (EDGS) zu gehen, wo wir dann auch eine Pause für die Nacht eingelegt haben (und morgens wieder zurück nach Ochtendung geflogen sind).

Hahn bei Nacht (Foto: WK)

Hahn bei Nacht (Foto: WK)

Hier ein schönes Bild des Flughafens Frankfurt-Hahn von oben: Die “Großen” so schön ins Visier zu bekommen und das noch beinahe unverwackelt – sehr klasse!       Der Nachtflugplan wurde in EDRK geöffnet und ordentlich in EDGS geschlossen. Die Strecke ergibt ein schönes Zickzack auf der Karte, aber das war gewollt, da wir inklusive einiger Anflüge in Siegerland dann auf eine Blockzeit von 2 h kamen. Es war eine tolle Sache und wieder einmal sehr lehrreich – ich freue mich auf weitere schöne Erfahrungen und sage Danke! Für den Eindruck aus dem Cockpit: hier ein erster Anflug auf Siegerland (in diesem Fall erst eine Platzrunde / Überflug), danach kamen die Landungen, die nachts ein Stück Arbeit sind … ich sage nur, Referenzen im Schwebeflug – gewöhnungsbedürftig! Viele Grüße und bis zum nächsten Bericht (ein Video ist im Anflug ;-), Eure “Turbine”

Anflug Siegerland bei Nacht

Anflug Siegerland bei Nacht

Vorschau: UL-Heli im Aufwind

Lieber Leser von Turbine-Online,

ich war bislang dem Ultraleicht-Sektor nicht wirklich verbunden – kein Wunder, denn BISLANG gab es dort ja auch keine Hubschrauber-Klasse (sorry, aber Gyrocopter kann ich nicht dazu zählen!) Und als gewerblicher Pilot ist die Luftsportklasse zumindest für die gewerbliche Beförderung auch nicht nutzbar.

Es tut sich aber was in diesem Segment. Und ich durfte eine besonders schöne und raffinierte Entwicklung näher in Augenschein nehmen: den COAX 2D von edm aerotech – hier ein Bild:

COAX 2D

COAX 2D, Bild: S. Bühlmann

Sieht wirklich nicht groß aus, ist er bei einem Rotordurchmesser von ca. 6,5 m auch nicht … klein, aber oho!

Ich habe darüber im aktuellen Heft der Pilotinnen geschrieben und hier folgt ein ausführlicher Bericht in Kürze ;-)

Viel Spaß und einen guten Start ins Neue Jahr 2015 wünscht

die “Turbine”

Nicht ohne mein Typerating!

Hallo liebe Leser von Turbine-Online,

viele Dinge ändern sich gerade in diesem Jahr und über einige hab ich schon berichtet (Wettbewerbs-News 2014).

Aber einige Dinge ändern sich auch nicht, z. B. mein Hughes 369 / MD 500 Typerating. Obwohl ich das mit dem weiteren Turbinen-Typerating EC 120 zusammenlegen könnte und damit jährlichen einen kombinierten Checkflug absolvieren dürfte statt zwei separater (einer pro Typerating), bin ich dazu irgendwie zu sehr in die 500er verliebt … tja, ihr kennt das als treue Leser ja schon von mir!

Luftige Grüße,

Eure “Turbine”

Rotorkopf MD 500 E

Rotorkopf MD 500 E

… powered by FLYMAP

Hallo liebe Leser von Turbine-Online,

kurzfristig war ein neues Team zur Offenen Deutschen Hubschrauber Meisterschaft vom 24. – 27. Juli 2014 in Eisenach angetreten: Elke “Elli” Kolb (Copilotin) und Sabine Bühlmann (Pilotin) in der Hughes 300 D-HSEP von Niedersachsen Helikopter, hier einige Bilder … powered by FLYMAP – danke an alle treuen Supporter und Fans, den Deutschen Hubschrauber Club und die Vereinigung Deutscher Pilotinnen, die jetzt wieder zwei Mitglieder bei Helikopter-Wettbewerbsflügen hat!

…powered by FLYMAP

Eisenach-Kindel (EDGE) zeigte sich zwar beim Start zur Navigation wettermäßig noch von seiner anspruchsvollen Seite und bot tiefhängende Wolken. Trotzdem flogen wir was das Zeug hielt – und wurden mit einem Platz 8 im gesamtdeutschen Ranking und Platz 2 bei der Damenwertung belohnt … im nächsten Jahre ist Weltmeisterschaft, da werden die Karten neu gemischt!

Das nächste Training kommt bestimmt … und der nächste Mitflug auch: die D-HSEP werde ich demnächst ab/bis Hodenhagen bewegen – wer neugierig ist, schreibt einfach eine Mail: info(at)Turbine-online(Punkt)de

Viel Spaß und allzeit gute Landung,

Eure “Turbine”

Bilder: © Michael Junk, macht erstklassige Beschriftungen, nämlich auch unsere ;-)

Unser Wettbewerbsflieger, eine Hughes 269C

Unser Wettbewerbsflieger, eine Hughes 269C

FLYMAP

"Helicraft 26, departing Wadersloh heliport .."

Rundflug-Aktion mit Sierra Delta Helicopter in Wadersloh

Liebe Helikopterfans,

kürzlich gab es ein besonderes Hubschrauber-Ereignis in meinem Heimatort Wadersloh und wie sollte es anders sein, ich war nicht ganz unschuldig daran – im Gegenteil ;-)

Die Sierra Delta Helicopter UG www.sierradelta.de ist eine Rundflug-Agentur und als solche auf die Vermittlung und Organisation von Helikopterrundflügen spezialisiert. Das liegt auch nahe, denn alle Mitarbeiter und Helfer bei Sierra Delta sind ebenfalls Helikopterpiloten oder auf dem Weg dorthin … die Begeisterung steigt um ein Vielfaches, wenn man sich selbst gern den Abwind der Rotorblätter um die Nase wehen läßt.

EC 120 in Wadersloh

EC 120 bei der Landung im Centraliapark, Wadersloh

Mit der schönen EC 120 der LifeFlight aus Bonn-Hangelar durften wir also einen ganzen Tag lang die Wadersloher Gewerbeschau von oben ins Visier nehmen, Luftbilder machen oder auch den eigenen Hof endlich einmal aus der Vogelperspektive sehen … wir bekamen ausschließlich begeisterte Gesichter zu sehen und viele, viele Danksagungen – gern geschehen!

Ich hätte mich auch gern noch mehr mit den Passagieren unterhalten, zumal ich viele oder beinahe alle persönlich kannte. Doch im aktiven Flugbetrieb als verantwortliche Pilotin ist das ein wenig schwierig: wir flogen 15-minütige Rundflüge und hatten den ganzen Vormittag und Nachmittag eine volle Passagierliste. Bei uns konnte man im Vorverkauf Tickets erwerben und das war auch gut so, denn spontan hätten wir nicht alle ernsthaften Mitflieger unter einen Hut gebracht.

Hier noch einige Bilder:

Piloten und einige Helfer von Sierra Delta Helicopter

Piloten und einige Helfer von Sierra Delta Helicopter

"Helicraft 26, departing Wadersloh heliport .."

“Helicraft 26, departing Wadersloh heliport ..”

Bitte einsteigen!

Bitte einsteigen!

Unsere Tageszeitung “Die Glocke” hat vorher ein Interview gemacht. Und da kam natürlich die Frage auf, wie ich denn dazu gekommen sei, Helikopterpilotin zu werden? Hm, ich konnte ich es mir nicht verkneifen, darauf hinzuweisen, wie vor 13 Jahren beinahe am gleichen Landeplatz alles angefangen hat … wer’s noch nicht kennt, kann hier weiterlesen …

 

Für Luftfahrer:
Die Funkrufzeichen machen besonders viel Spaß … und ja, es geht besonders in der Kölner Kontrollzone viel schneller, wenn man als “Helicraft26″ unterwegs ist als wenn man das Kennzeichen D-HKMM ausspricht: “Delta Hotel Kilo Mike Mike …”

 

Und wer auf den Geschmack gekommen ist und selbst einsteigen möchte: auf unserer Webseite www.sierradelta.de kann man Rundfluggutscheine kaufen und direkt ausdrucken. Und neben Bonn-Hangelar als Ausgangspunkt für Rundflüge über Köln oder ins Rheintal kommen wir natürlich gerne auch in Ihren Ort – fragen Sie die Wadersloher, es war einmalig schön!

 

Bis zum nächsten Rundflug – vielleicht bei Ihnen zu Hause?

Mit besten Fliegergrüßen,

die “Turbine”

Magnum-Revival

Alte Liebe rostet nicht … Magnum P.I. und seine Hughes ;-)

Hallo liebe Leser von Turbine-Online,

nach einer längeren Pause folgt heute ein Beitrag, der eine Rarität betrifft: die wohl berühmteste Hughes 369 aus der Fernsehserie “Magnum”. Bei der diesjährigen Heli Expo in Las Vegas hat der Hughes/MD-Teilespezialist Phoenix sie wieder auferstehen lassen – die Lackierung der alten Serienmaschine war wieder zu bewundern, samt Darsteller! Hier erstmal ein Foto ohne Magnum und TC:

Magnum-Revival

Magnum-Revival

 

Dieses Foto entstand noch während des Aufbaus – ich konnte mich kaum von dem Stand lösen, der sich glücklicherweise direkt um die Ecke von meinem “Arbeitsplatz” bei den Whirly Girls befand :-)

 

 

So, und später gab es dann die menschliche Prominenz am und im Heli zu bewundern:

Magnum und TC in ihrem "Schätzchen" ;-)

Die Darsteller von damals … Schnappschuss heute

 

Na, alle wiedererkannt?

Bei meinem jüngsten USA-Flug vor wenigen Wochen musste ich ebenfalls schmunzeln: eine Folge der Fernsehserie “Magnum” war im Inflight Entertainment verfügbar – ich habe die Episode einmal angesehen, aber den Vorspann sicher 15 x zurückgespult … diese Flugszenen auf Hawaii sind einfach herrlich!

 

 

 

Übrigens ist dieses herrliche Muster in dieser historischen Ausführung voll flugfähig und bereits verkauft – wen wundert’s!

Viele begeisterte Grüße und bis demnächst,

Eure “Turbine”

Stiftung Mayday – Kalender 2013 jetzt gewinnen!

Hallo liebe Turbine-Online-Leser!

Ich habe heute ein schönes Geschenk bekommen: einen Kalender der Stiftung Mayday. Hier der Link zum Angebot auf deren Webseite – tolle Fliegerfotos aus verschiedenen besonderen Perspektiven!

Und weil da jemand genau die richtige Idee für mich hatte, möchte ich den gleichen Kalender (den ich mir vorher schon selbst gekauft hatte) jetzt an einen Luftfahrt-Enthusiasten unter Euch abgeben – auf die Plätze, fertig, los!

Arbeitsplatz Cockpit

Arbeitsplatz Cockpit

Was ist dafür zu tun? Ganz einfach – Webseite der Stiftung Mayday aufrufen, nachlesen wann der internationale Notruf MAYDAY in der Luftfahrt eingeführt wurde (ich suche die Jahreszahl) und hier einen Kommentar mit der Lösung und Eurem Namen posten. Ihr habt Zeit bis zum 24.12.2012 um 23:59 Uhr – dann kommt das Christkind und wählt den oder die Glückliche aus!

Und natürlich solltet gerade ihr Flieger aus der Allgemeinen Luftfahrt nachlesen, was die Stiftung Mayday denn so für die Fliegerei macht … insbesondere CISM lege ich Euch ans Herz, denn von uns “Freizeitfliegern” wissen das noch viel zu wenige ;-)

Allzeit Happy Landings,

Eure “Turbine”

Erster Mitflug gewünscht?

Hallo Heli-Begeisterte!

Erinnert Ihr Euch noch an Euren ersten Mitflug im Heli?

  1. Nein, der war noch gar nicht? Dann aber schnell eine Mail an die Turbine schreiben ;-)
  2. Na klar, der war toll!

Und zu 2. gehört jetzt auch die Erfahrung von Matthias H., der ist in der Hughes 300 mitgeflogen – hier der Beweis:

Erster Flug im Heli

Erster Flug im Heli

Dieses Foto ist unter anderem ein Beweisfoto für das schöne Wetter am 27.10. dieses Jahres – ich schrieb es ja schon auf Facebook: alle, die diesem kurzfristigen Aufruf zum Mitflug nicht gefolgt sind, werden sich geärgert haben – Matthias und ich haben ab dem Heliport Ahlen einen schönen Ausflug (im wahrsten Sinne des Wortes!) nach Münster-Telgte gemacht, dort Kaffee getrunken und andere Flieger bewundert.

Konzentrierter Blick auf die Instrumente ...

Konzentrierter Blick auf die Instrumente …

Anschließend entstand dann noch dieses Bild mit dem konzentrierten Gesichtsausdruck und dem Headset auf dem Platz des Copiloten.

Da Matthias sich bestens mit Technik (Autotechnik) auskennt, waren die technischen Infos in wenigen Minuten ausgetauscht. Nach dem obligatorischen “Wie funktioniert die Steuerung?” kam auch hier das mechaniker-übliche Gesicht “… und das kleine Ding fliegt?” “Ja, bestens!” Davon konnte Matthias sich dann überzeugen – Kurven und Änderungen der Fluglage waren besonders beliebt!

Fazit: An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Matthias, der nämlich vor unserem Flugtermin mir aus der misslichen Lage einer abendlichen Autopanne geholfen hat – ungewöhnliche Begegnungen führen manchmal zu ungewöhnlichen Flügen!

Allzeit Happy Landings!

Sabine   “Turbine”