Schlagwort-Archiv: HeliDay

Heli Day 2012: Willkommen in Kelheim!

Hallo Helikopterflieger,

es ist wieder soweit: der Helitreff lädt ein zum diesjährigen Heli Day – und wieder dürfen wir im schönen Kelheim direkt auf der Donauinsel außenlanden! Wenn das kein Event der Spitzenklasse im Helikopterbereich wird!

SierraDelta am Heli Day

SierraDelta am Heli Day

Hier ein Hoverfoto vom Team SierraDelta Helicopter im letzten Jahr in Kelheim! (Danke für das tolle Foto, Gerhard!!)

Also, unbedingt den 5./6. Mai 2012 im Kalender rot anstreichen, noch heute anmelden (denn der Anmeldeschluß ist aus organisatorischen Gründen schon am 30.03.12!) und die Genehmigung der Außenlandung gilt für angemeldete Helikopter als erteilt – wo sonst gibt es das bei uns?

HeliDay 2012 Einladung

Ich freue mich sehr auf das Wiedersehen mit vielen alten und neuen Heli-Freunden – besonders, weil auch in diesem Jahr der Heli Day Deutschland und Österreich in Kooperation arbeitet. Einziger Wermutstropfen: der Heli Day Austria wird am 8./9. September 2012 in Gmunden stattfinden – und ratet mal, was da ist? Jahreshauptversammlung der Pilotinnen, ich kann also schon wieder nicht hinfliegen!!! (Wenn ihr das noch einmal auf den gleichen Termin legt – war letztes Jahr genauso! … tja, es wird jeder so seine Wunschtermine haben, nicht wahr?)

Wir sehen uns am Heli Day!

Bis dahin immer eine Handbreit Luft unter den Kufen wünscht

Sabine  “Turbine”

Heli Day 2011 in Kelheim – das war erstklassig!

Liebe Turbinen-Freunde,

das war absolut erstklassig: die Freunde vom Helitreff Oberschleißheim, allen voran Gerhard Schug, haben wieder mal ein unglaublich tolles Heli-Event auf die Beine gestellt!

Heli Day 2011 - die Teilnehmer

Heli Day 2011 - die Teilnehmer

Am vergangenen Wochenende trafen sich rund 25 Helikopter und weitaus mehr Personen als nur deren Besatzungen zum Heli Day 2011 im schönen Kelheim an der Donau. Wie schon in meinem vorherigen Blogpost beschrieben, gehört die genehmigte Außenlandung für alle per Kennzeichen angemeldeten Hubschrauber zu den Besonderheiten dieser Veranstaltung – wo sonst kann man einfach mal so auf einer grünen Wiese am Flußufer landen?

David und ich hatten eine Hughes 300 aus Herzogenaurach angechartert, um stilecht beim Heli Day einzufliegen. Der Anflug nach Kelheim war schon eine Augenweide – und wirklich unvergesslich: der Meldepunkt “Ludwig 1″ befand sich querab der Befreiungshalle Kelheim und damit äußerst eindrucksvoll!  Hier zwei Bilder dieses imposanten Bauwerks: einmal vom Boden, einmal aus der Luft (mit Reflexion in der Scheibe):

Befreiungshalle Kelheim

Befreiungshalle aus der Luft

Es waren auch wieder viele unterschiedliche und vor allem auch einige seltene Helikopter-Muster als Teilnehmer beim Heli Day dabei: mehrere Hughes 300, R22 und R44, eine Hughes 500, zwei Bell47, ein Bell 407 und ein JetRanger … und eindrucksvoll schwebten außerdem eine EC135 des ÖAMTC sowie die Red Bull Cobra ein – hier ein Bild mit dem Cobra-Team rund um Sigi Schwarz:

Red Bull Cobra and Friends

Red Bull Cobra and Friends

Am Samstag abend erwartete uns ein Buffet beim “Wäscherhartl”, einem idyllisch gelegenen Ausflugslokal. Auf der Busfahrt dorthin konnten wir einen Blick auf die “confined area” im Sausthal erhaschen: zunächst war geplant, alle Hubschrauber dorthin fliegen zu lassen und gemeinsam an die Donauinsel zur Parkposition zu überführen. Dies gestaltete sich aber bei rund 35 Anmeldungen als organisatorisch und räumlich nicht durchführbar und so blieb uns die Talenge dieses Mal erspart (aber wir kommen wieder ..!)

Das Bonbon zur Samstag nacht war ohne Frage der Besuch der Donau-Sternwarte oberhalb des Restaurants: bei Tageslicht eine relativ unscheinbare Behausung aus Holz, verwandelt sich das Gebäude bei Nacht und klarer Sicht in einen natürlichen Kinosaal. Mit offenem Blick in die Sterne und vergrößert durch das vorhandene Teleskop ist es besonders ohne störende Lichtquellen in direkter Nachbarschaft möglich, z. B. die Ringe des Saturn zu beobachten … vielen Dank für dieses unvergleichliche Erlebnis!

Sonntag morgen im Hotel Wittelsbacher Hof haben uns nach der Begrüßung durch den Bürgermeister der Stadt Kelheim die vier Referate in den Bann gezogen: Zu den Themen Polizeihubschrauberstaffel Bayern, HELOG in Afrika, Selektive Wahrnehmung im Cockpit und ADAC gab es ausführliche Informationen und Präsentationen dank gut vorbereiteter Referenten.

Auf dem Rückflug am Sonntag haben wir wieder die Kontrollzone Nürnberg durchquert – hier noch ein (beinahe) “midfield crossing” Schnappschuß von David:

EDDN

EDDN

Und damit war das Abenteuer Heli Day auch schon fast beendet – fast, denn genau am nördlichen Rand der CTR Nürnberg erwischte uns doch noch ein (Stark-)Regenschauer der aktuellen Wetterentwicklung – schade, dass Herzogenaurach keinen Direktanflug zuließ, denn das wäre noch ein wenig einfacher gewesen in dieser Lage. Aber auch so haben wir den Heli sicher zu seinem Hangar und uns zu unserem Autoparkplatz geflogen – Fazit: gerne wieder! Auf zum nächsten Heli Day, allerdings nicht im September in Österreich, denn dort bin ich für die Pilotinnen unterwegs (Jahreshauptversammlung). Sorry, Red Bull, da müssen wir Euch ein anderes Mal bei den Flugvorführungen zusehen!

Besten Dank an Gerhard auch für dieses Bild: Unser Anflug mit der D-HHAS

SierraDelta am Heli Day

SierraDelta am Heli Day

Ganz herzlichen Dank all jenen, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim nächsten Mal!

Viele Grüße,

Sabine

“Turbine”

Es ist wieder Zeit … ! Heli Day 2011 in Kelheim

Liebe Hubschrauber-Enthusiasten,

es ist soweit: nächste Woche, am 21./22. Mai 2011, startet der Heli Day 2011, diesmal in Kelheim. Der Helitreff Oberschleißheim lädt wieder ein zu einem Event der Extraklasse. Was daran so besonders ist? Die Außenlandungen auf der Donauinsel (“confined area”) gelten für alle mit Kennzeichen gemeldeten Helikopter als genehmigt – danke, liebes Orga-Team des Heli Day, für diese Mammutaufgabe! Wir anfliegenden Teams werden einen unvergesslich Blick erleben:

Kelheim, Befreiungshalle

Kelheim, Befreiungshalle

Ãœber den Meldepunkt Ludwig 1 (querab Befreiungshalle) geht es in einen langgestreckten Gegenanflug; der nächste Meldepunkt ist die Europabrücke – lange Legs, damit auch bei Rückenwind ein Anflug gut eingeteilt werden kann – die Spezialisten vom Heli Day haben alles perfekt organisiert. Nach der Landung erreichen die Piloten und Gäste fußläufig das Veranstaltungsgelände und freue sich auf einen entspannten Abend sowie Fachvorträge am nächsten Tag.

BREAKING NEWS: Stand heute (11.05.) waren noch zwei Zimmer frei für Anmeldungen – also, Kurzentschlossene müssen schnell sein! Es sind bereits 35 Helikopter diverser Muster gemeldet und die Abstellung erfolgt typenbezogen … ich reihe mich mit der Hughes 300 dann mal bei “Kleinen” ein … ;-)

Fazit: Ich freu mich riesig, in diesem Jahr anfliegen zu dürfen. Und ich bringe eine brandneue Ãœberraschung mit – die wird an dieser Stelle aber noch nicht verraten! (Da wundert sich Gerhard, da weiß nämlich noch niemand etwas … ;-)

Wir sehen uns – beim Heli Day!                               Besten Gruß, Sabine            “Turbine”